Workshop 2: Pressefreiheit

Key-Facts

Datum: 22. Oktober 2020, Start um 16:30 Uhr

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zw. 15 und 25 Jahren

Dauer: 120 Minuten

Methoden: Online Workshop mit Materialien zur Vor- und Nachbereitung, Vortrag und Diskussion

Inhalt

Keine Freiheit ohne Pressefreiheit – wo nicht unabhängig berichtet werden und auf Missstände nicht aufmerksam gemacht werden darf, werden auch andere Menschenrechte verletzt. Doch obwohl schon 1948 in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte als Recht jedes Menschen anerkannt wurde, „Informationen und Ideen mit allen Kommunikationsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten”, klaffen Anspruch und Wirklichkeit immer noch – und wieder zunehmend – auseinander. „Die Corona-Pandemie bündelt bestehende repressive Tendenzen weltweit wie ein Brennglas”, sagte die Vorstandssprecherin von Reporter ohne Grenzen, Katja Gloger. Unzählige Diktaturen, autoritäre und populistische Regime auf der ganzen Welt versuchen immer unverhohlener die Pressefreiheit zurückzudrängen. China verfolgt entschlossen die Schaffung einer „neuen Weltordnung der Medien” und selbst gefestigte Demokratien wie die Türkei rutschen binnen weniger Jahre in ein repressives System zurück, in dem sich kritische Journalist*innen vor Strafverfolgung fürchten müssen. In der Folge befinden sich in China weltweit am meisten Journalist*innen aufgrund ihrer journalistischen Arbeit in Haft, Türkei folgt auf Platz fünf. Und auch in Deutschland wurde die Arbeit und Sicherheit Medienschaffender in den letzten Jahren durch „Feindeslisten” und Übergriffe Rechtsextremer bedroht.

Referierende

Der Workshop wird von Anne Renzenbrink, der Expertin für Hong Kong, die Türkei und Deutschland der Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen (RSF) geleitet und lädt nach einem Überblick durch die Referentin ein zu einer Diskussion der Lage und der Bedrohungen der Pressefreiheit in Hong Kong, der Türkei, Deutschland und darüber hinaus ein.

Jetzt anmelden!

Mit Klick auf den Link wird man zu einem Google Document weitergeleitet.

Anmelden